Feuer löschen mal anders

Nicht alle Tage bekommt man die Nachricht das Hilfe auf einer Insel gebraucht wird. 

Russel Island ist nur eine von vielen Inseln in Moreton Bay. Moreton Bay liegt zwischen der Gold Coast und Brisbane. 

Die meisten Inseln sind bewohnt und mittels eigenem Boot oder der Fähre zu erreichen. Auf Russel Island leben circa 2,000 Menschen. Vor einigen Wochen brannte es dort schon einmal und damals war es kurz davor das Häuser brannten. 


In diesem Fall rief die örtliche Feuerwehr frühzeitig um Hilfe vom Festland und innerhalb von zwei Stunden hatten wir sieben Feuerwehrfahrzeuge von der Gold Coast auf der Autofähre. 


Die Überfahrt dauerte 40 Minuten. Auf der Insel angekommen ging es zuerst zur örtlichen Feuerwache wo sich die Einsatzleitung befand. 


Von dort aus bekamen wir unsere Einsatzaufträge und los ging es. Für uns ging es zu einem ausgewaschenen Fahrweg im Busch. Ein Bagger arbeitete gerade an dem Fahrweg um ihn wieder befahrbar zu machen. Da der Bagger direkt am Feuer arbeitet war es unsere Aufgabe mit diesem zu arbeiten um im Ernstfall Hilfe zu leisten. 


Mit der Hilfe vom Festland sowie einem Löschhubschrauber war das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. 

Mittagessen gab es für uns um kurz vor vier – Hähnchen mit Salat. Besteck? Fehlanzeige! Was solls, wer Hunger hat isst auch mit schmutzigen Fingern. 


Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück auf die Fähre die uns wieder and Festland zurückbrachte. 



Auf der Rückfahrt lud uns der Kapitän in sein Führerhaus ein. Bob ist 73 Jahre alt und macht diesen Job seit 43 Jahren. Und während unserer 40 minütigen Rückfahrt erzählte er uns viele seiner Stories. 


Das Feuer hatte eine Größe von 55 Hektar (=550,000 Quadratmeter).