Cream Track

Über die Feiertage erkundeten wir eine neue Wanderroute im Hinterland der Gold Coast.

Der sogenannte „Cream Track“ (= Sahne Weg) wurde um die Jahrhundertwende genutzt um Sahne und andere Michprodukte von Springbrook ins Tal zu bringen. Während dem zweiten Weltkrieg nutzten die Amerikaner diesen Weg.

Da der Weg durch Privatgelände führt muss man online eine kostenlose Genehmigung beantragen. Als wir uns am frühen Morgen auf den Weg machten regnete es leicht was sehr angenehm war da es aktuell sehr warm und schwül ist.

Dort wo die Straße im Tallebudgera Valley aufhört begann unser 5 Kilometer lange Aufstieg. Mehrere kleinere Flussläufe mussten überquert werden bevor der Busch immer dichter wurde. Vorbei an Bananenplantagen ging es stetig bergauf durch den Regenwald.

Oben angekommen musste eine Rinderweide durchquert werden. Nach zwei Stunden Aufstieg hatten wir unser Vesper verdient. Kurze Essenspause, einige Blutegel von der Haut und den Klamotten gezupft und dann ging es den Weg wieder zurück ins Tal. Für den Abstieg benötigten wir nur etwas über eine Stunde. Eine tolle Wanderung!