Was die letzten Tage so passierte

Am Mittwoch besuchten Martin, Manfred und Birgit unseren örtlichen Wildlife Park, das Currumbin Wildlife Sanctuary

Natürlich gab es dort ein Wiedersehen mit den freundlichen und äußerst entspannten Kängurus, Koalas, dem tasmanischen Teufel und vielen mehr. 


Am Freitag Abend besuchten wir unsere Freunde Karen und Jerry zum Lagerfeuer. Gekocht wurde im sogenannten ‚Camp oven‘ (= Camp Ofen). Im gusseisernen Topf wurde Hühnchen und Kartoffelgratin direkt in den Kohlen des Lagerfeuers gekocht. Es schmeckte köstlich. Die Zimtschnecken zum Nachtisch wurden natürlich auch im selbigen gekocht. 


Mit dabei war Bernd mit seiner Familie. Bernd kommt aus Öhringen bei Heilbronn und lebt schon seit 50 Jahren in Australien. Er freute sich sehr endlich mal wieder schwäbisch reden zu können. 

Ein Gedanke zu „Was die letzten Tage so passierte

  1. Das Hühnchen mit Kartoffelgratin sieht ja richtig lecker aus.
    Hoffentlich bringen Birgit und Manfred das Rezept mit – und natürlich den gusseisernen Topf, damit wir hier im Aichtal gleich loslegen können.
    Dann interessiert uns natürlich der Ablauf des Gottesdienstes in Australien. Es gibt wohl viel zu reden, wenn unsere lieben Nachbarn wieder im „Ländle“ sind.

    Und nun wünschen wir einen guten Flug, der ja wohl am heutigen Abend beginnt.

    Kommt gesund und munter wieder hier an – wir freuen uns auf euch!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.