Australian Open of Surfing

Eigentlich muss ich gar nicht viel dazu schreiben, die Bilder sollten für sich sprechen! Freitag Nachmittag nach der Schule gings gleich zum Manly Beach. Hier finden in dieser Woche die Australian Open of Surfing statt. Manly liegt im Nord-Osten von Sydney und ist am besten mit der Fähre zu erreichen. Nach 30 Minuten Fahrt auf dem Wasserweg, vorbei an Harbour Bridge und Opera House, findet man dann ein nettes Städtchen mit einem tollen und langen Strand. Genau hier fanden die Australian Open of Surfing statt.

Die Schwaben freuts: Kein Eintritt zum Surf- und Skatboardwettbewerb und ebenso waren auch die abendlichen Konzerte von namhaften australischen Bands (ich kannte keine einzige) umsonst. Dazu gabs immer gratis Sonnencreme eines Werbepartners (dringend notwendig!!!) und Wasser!

Am Freitag fanden die Vorausscheidungen statt. Ganz entspannt konnte man sich am Strand einen Platz suchen und vom Handtuch aus die angreiste Surfelite bewundern oder in meinem Fall auch fotografieren.

Da es mir am Freitag so gut gefallen hat, kamen wir (einige Mitschüler und ich) auch am Samstag und Sonntag nach Manly. Sonntag war Finaltag und entsprechend viel los. Soviele hochertige Kamera (vor allem Canon) habe ich schon lange nicht mehr zusammen gesehen. Diese Veranstaltung hat eben in Australien einen hohen Stellenwert. Ich kam mir hier mit meiner Canon 5D MK II und meinem 70-200mm + 2 x Konverter doch etwas mickerig vor zwischen so vielen 400mm, 500mm und 600mm (alle so ab 8.000 Euro aufwärts je Stück).

Waren bei den Vorausscheidungen jeweils drei Surfer im Wasser, so waren es bei den Halbfinalen und Finalen nur jeweils zwei Surfer. Beider hatten 30 min. Zeit um soviele Punkte wie möglich zu erzielen.

Am Ende gewannen, wie sollte es auch anders sein, die Australier. Sowohl bei den Männern wie auch bei den Frauen dominieren die Aussies diese Sportart. Sally Fitzgibbons und Matt Banting standen am Schluss ganz oben und sicherten sich die Siegesprämie von 25.000 Dollar. Glückwunsch!

Viel Spaß beim Anschaun!

[youtube]http://youtu.be/v8Po28GwbtI[/youtube]

Ein Gedanke zu „Australian Open of Surfing

  1. Pingback: Rip Curl Surf Camp | Benny in Australien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.