Australien schwitzt & brennt

20130109-103712.jpg

Gestern verzeichnete Australien den heißesten Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnung. In manchen Teilen und besonders im Südosten des Landes kletterten die Temperaturen über 40 Grad. In Sydney hatte es gestern Nachmittag 43 Grad und am Abend immer noch über 30 Grad.

Die hohen Temperaturen, Trockenheit und ein starker Wind aus dem Westen sorgten gestern und heute im Bundesstaat New South Wales und Tasmanien für Katastrophenalarm und die höchst möglich Stufe der Waldbrandgefahr: Catastrophic!

Allein in Tasmanien brannten letzten Freitag über 100 Häuser nieder und die Menschen mussten sich in Wasser retten. In New South Wales lodern seit gestern über 140 Buschfeuer. Das obere Bild zeigt den Bundesstaat New South Wales. Jede Stecknadel steht hier für ein Feuer.

Die Hitzewelle soll bis nächste Woche anhalten und zieht nun auch gen Norden nach Queensland. Es ist aber davon auszugehen das es hier bei uns weitaus weniger dramatisch sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.