Bondi Rescue

Bondi Beach ist der wohl berühmteste Strand der Welt. Und da es hier immer was zu erleben gibt, begleitet ein australisches Fernsehteam nun schon seit sieben Sommern die dortigen Lifeguards (=Rettungsschwimmer). Der Name Bondi kommt vom Wort „Boondi“ aus der Sprache der Aboriginees und bedeutet „water breaking over rocks“ (=Wasser das über Felsen bricht).

Über 2,5 Millionen Menschen besuchen diesen etwa ein Kilometer langen Strand jährlich. Pro Tag können sich hier bis zu 40.000 Menschen aufhalten. Wer sich hier nicht an die Spielregeln der Lifeguards hält und nicht zwischen den abgesteckten, gelb-roten Flaggen ins Wasser geht, der läuft Gefahr von einem Rip (= Strömung) mitgerissen zu werden. Jährlich müssen die Rettungsschwimmer hier 2.500 Menschen aus den Rip´s retten, wovon 85% Touristen oder ortsfremde Personen sind.

Ich selbst habe das Kamerateam auch schon gesehen die gerade wieder eine neue Staffel abdrehen. Auch die Strandbuggys, Jetski und der Beobachtungsposten sind über und über mit gopro-Kameras wie ich auch eine habe, bestückt. Selbst auf den Surfboards sind jeweils zwei Kameras montiert wie Ihr sehen könnt.
 

Hier der Link zur aktuellen, siebten Staffel:
watch-tv-episodes-online.htm?movideo_p=46768&movideo_m=160584

Und jetzt kommt das Beste: Ab nächstem Samstag werde ich für die nächsten zwei Monate hier in Bondi Beach wohnen :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.