Fraser Island

Auf unserem Rückweg von Lady Elliot Island haben wir noch einen kurzen Stop auf Fraser Island gemacht.

Früh am Morgen ging es mit dem Mietwagen-Geländewagen auf die Fähre die uns innerhalb von 15 Minuten auf der größten Sandinsel der Erde absetzte.

Wir waren eines der ersten Autos die an diesem Montagmorgen auf die Insel kamen und so hatten wir der über 70 Kilometer langen Strand auf der Ostseite der Insel fast ganz für uns. 80 Km/h darf man hier am Strand fahren.

Auf unserer Fahrt entdeckten wir wilde Dingos und eine rießige Meeresschildkröte die leider am Strand verendet war.

Unser erster Stop war Eurong, die einzige wirkliche Siedlung auf der Ostseite. Dort gibt’s eine kleine Tankstelle, Kiosk, Bäckerei und ein Hotel.

Von dort aus ging es ins Inland. Über kleine sandige Wege führte uns der Weg direkt zum Lake McKenzie, dem größten und schönsten Frischwassersee der Insel. Den hatten wir dann auch fast für uns. Hier habe ich dann mal wieder meine Drohne ausgepackt.

Als das Hochwasser (high ride) wieder auslief führen wir wieder zurück auf den Strand und hoch zum Maheno Schiffswrack.

Glücklicherweise hatten wir das ganze Wrack für 20 Minuten ganz für uns. Wieder war die Drohne in der Luft.

Nach einem abkühlenden Bad im Eli Creek fuhren dann am Nachmittag wieder den Strand entlang zum Punkt wo uns die Fähre wieder abholte und uns sicher wieder nach Rainbow Beach brachte.

Nachdem der Mietwagen wieder aufgetankt und abgegeben war traten wir die Heimreise an. Nach etwas über vier Stunden waren wir dann am Abend wieder zurück an der Gold Coast. Ein toller Trip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.