Good Morning Bondi

Heute Morgen ging es endlich mal wieder zum Sonnenaufgang runter zum Strand. Schon vor Sonnenaufgang waren viele Surfer im Wasser. Bei Wassertemperaturen um die 16 Grad sieht man hier keinen ohne Wetsuit.

Kurz nach sieben Uhr fielen dann die ersten Sonnenstrahlen auf den Strand und tauchten diesen in ein warmes, goldenes Licht.

Die Wellen waren heute auch ganz ordentlich – bis zu eineinhalb Meter hohe Wellen. Diese gelten hier als klein, man erwartet gegen Ende der Woche deutlich größere.

Leider gibt es seit Samstag ein Todesopfer durch einen Haiangriff zu vermelden. Das ganze passierte jedoch nicht in Bondi sondern auf der anderen Seite des Kontinents in Western Australia in der Nähe von Perth. Somit sind in diesem Jahr leider schon fünf Menschen Opfer von Haiattacken geworden. Ungewöhnlich viele wie die Behörden vermeldeten. Alle diese Unfälle passierten im Westen Australiens.

Diese News verbreiten sich in ganz Australien und sogar weltweit. Da über die Hälfte aller Australier surfen ist das Interesse an solchen Informationen entsprechend groß.

Wer jedoch nun denkt das die Leute vor Angst dabheim bleiben und das Surfboard auf ebay verscherbeln der täuscht sich. Jeder der in Australien ins Wasser geht, geht automatisch ein gewisses Risiko ein dessen er sich einfach bewusst sein muss. Haie gibt es rund um Australien und wer ins Wasser geht betritt deren Lebensraum.

Seit 1791 wurden in Australien 877 Haiangriffe registriert von denen jedoch nur 30 Prozent tödlich endeten. Die Chancen von einem Hai angegriffen zu werden sind sehr sehr gering, vergleichbar mit dem knacken des Lotto-Jackpots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.