Melbourne Cup 2014

Heute war es wieder soweit. In Melbourne fand das alljährliche und weltweit höchstdotierte Pferderennen, der Melbourne Cup, statt.
Das Rennen wird hier in Australien als „the race that stops the nation“ (=das Rennen das die Nation anhält) bezeichnet. Im Bundesstaat Victoria in dem Melbourne liegt ist dieser Tag ein Feiertag. In ganz Australien wird das Rennen im Pub, vor dem TV oder im Radio verfolgt. Überall werden Wetten auf den Sieger abgeschlossen.

Pünktlich um 15.00 Uhr fiel der Startschuss und 22 Pferde aus der ganzen Welt machten sich auf den 3,2 Kilometer langen Rundkurs. Und als Erster über die Ziellinie kam das deutsche Pferd Protectionist und kassierte eine Siegerprämie von 6,3 Millionen Dollar. Nicht schlecht für 3 Minuten Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.