schweißtreibendes Wochenende

20130113-230410.jpg

Samstagmorgen, 8 Uhr im australischen Busch. Das Thermometer zeigt schon über 30 Grad an als es mit den Rakehoe’s bewaffnet ins Unterholz geht. Ein Rakehoe (siehe oberes Bild) ist ein spezieller Rechen der auf einer Seite eine durchgängig geschliffene und auf der anderen Seite eine gezackte Kante hat. Damit zeigte uns Ausbilder Brett wie man eine richtige Brandschneiße in den Busch schlägt, was wichtig und zu beachten ist. Wir waren zu siebt und versuchten uns an den beiden verschiedenen Varianten die es für dieses Vorgehen gibt. Etwa 40 Minuten später hatten wir die geforderten 100 Meter geschafft und eine ein Meter breite Schneiße geschaffen an der ein mögliches Buschfeuer vor einer weiteren Ausbreitung aufhalten soll. Natürlich muss eine solche containment line im Brandfall ständig überwacht werden um ein mögliches Überspringen der Flammen zu verhindern. Das war eine ziemlich schweisstreibende Angelegenheit bei diesen Bedingungen.

20130113-231522.jpg

Trinken ist hier das A und O. Mindestens ein halber Liter Wasser pro 30 Minuten muss sein um nicht zu dehydrieren.

Kaum vorzustellen wie anstrengend es sein muss das ganze unter realen Bedingungen unter voller Ausrüstung zusammen mit der Hitze und dem Rauch von echtem Feuer durch zu führen. Aber Übung macht ja den Meister und damit die Arbeit nicht umsonst gewesen ist werden wir in ein paar Wochen einen Teil des Buschlandes kontrolliert abbrennen um zu sehen ob unsere Schneiße hält.

Anschließend pumpten wir dann noch Wasser zwischen unseren Fahrzeugen hin und her bevor es zurück ins klimatisierte Feuerhaus ging.

20130113-231951.jpg

Am Nachmittag ging es dann weiter ein Stück die Küste hinunter zu Arbeitskollege Andy. Er hatte für sich und seine Familie vor Weihnachten ein Haus mit rießigem Garten rundherum gekauft. Und da bekanntlich ein großer Garten viel Arbeit macht, vor allem wenn man dreißig Bäume gefällt hat, half ich ihm dabei.

Die Temperaturen lagen immer noch gut über 30 Grad als wir den Pick Up luden und mehrfach zur Grünschnitt-Sammelstelle fuhren.

20130113-232615.jpg

20130113-232638.jpg

20130113-233254.jpg
Andys Sohn James übt schonmal für die Zukunft

Da war das Feierabend-Bier und die Dusche ein wahrer Genuss.

Den Sonntag verbrachte ich dann im Schatten des klimatisierten Einkaufszentrum bevor ich am Nachmittag runter an die Küste nach Burleigh Heads fuhr um ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen.

Die Meteorologen sagen für Dienstag leichte Schauer voraus. Hoffen wir das sie Recht behalten. Die Temperaturen sollen jedoch nur unmerklich sinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.