Tag 30: Agnes Water

20120527-222050.jpg

::: Gastfreundschaft :::

Nach einer kurzen Nacht weckte uns heute zur Abwechslung mal nicht der Regen wie die letzten beiden Tage sondern die Sonne! Ein schöner, sonniger Tag lag vor uns. Wir fuhren mit Andrew und Danny zu einem kleinen Strandabschnitt den ein „normaler“ Tourist nicht finden würde. Dort kletterten wir auf die Felsen und gingen Fischen.

Angeln ist in Australien sehr sehr beliebt. Man sieht viele Menschen – jung und alt – am Strand oder an den Flüssen. Eigentlich bräuchte man eine Lizenz zum angeln aber die hat hier so gut wie keiner. Bei diesem tollen Wetter und einem freien Blick aufs Meer in dem man die reichhaltige Tierwelt beobachten kann wird klar warum Fishing hier so beliebt ist.
Wir beobachteten eine Meeresschildkröte und einen Seeadler bei der Jagd während wir vergeblich unser Glück versuchten.

Am späten Nachmittag fuhren wir noch in den nahen Deepwater National Park den man nur mit Geländewagen befahren kann. Dort zeigten uns die Beiden einen netten und abgeschiedenen Strandabschnitt (Flat Head). Nach Emus hielten wir hier vergeblich Ausschau.
Auf dem Rückweg ging’s dann zum Wallabie- und Känguruspotting. Immer gut wenn man mit Einheimischen unterwegs ist. Die wissen meistens wo die örtliche Tierwelt so abhängt. 🙂

Wir sahen viele Wallabies der gleichen Art wie ich sie gestern an anderer Stelle aufgespürt hatte. Nur diesmal kamen wir näher an die Tiere ran da diese das Auto nicht als extreme Gefahr ansehen.

20120527-224244.jpg

20120527-224319.jpg

Zum Schluss hatten wir noch besonderes Glück. Wir fanden ein Känguru das genau vor einem der berühmten gelben Hinweisschilder stand – nice shot! So macht Wildlife-Fotografie richtig Spaß.

20120527-224511.jpg

Da es schon langsam dunkel wurde als wir wieder „zuhause“ am Bali House ankamen boten uns die Jungs an eine weitere Nacht bei ihnen zu bleiben. Wir nahmen das Angebot gerne an und revanchierten uns mit einem selbst gekochten Abendessen (Spaghetti Bolognese) und dem passenden Wein für die Gastfreundschaft. Wieder einmal ein Weiteres Beispiel für die Herzlichkeit der Menschen hier!

Tagesleistung: 10 Meter (eine Hauseinfahrt weiter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.