Tag 35: Whitsunday Islands

20120601-110523.jpg

::: Ahoi :::

Wir sind nun an Bord der Southern Cross. Nachdem das Wetter in den letzten Tagen etwas schlechter war hat sich heute ab und zu auch mal wieder die Sonne blicken lassen.

Nachdem wir den Hafen von Airlie Beach verlassen hatten gabes zuerst eine kurze Einweisung von Skipperin Ash bevor alle zusammen die Segel setzten. Leider war der Wind heute nicht ganz optimal so das wir oft den Motor einsetzen mussten.

Am Nachmittag ging es zum Schnorcheln. Verena und ich ließen uns jedoch zu einem Tauchboot bringen das ebenfalls in der Bucht lag. Dort konnten wir dann nach einer Einweisung das Great Barrier Reef in bis zu acht Metern Tiefe bestaunen. Meine erste Taucherfahrung in meinem Leben! Eine völlig andere Welt dort unten. Wir sahen zahlreiche unterschiedliche Korallen sowie große und kleine Fische. Manche Fische kamen uns so nahe das wir sie anfassen hätten können. Eine tolle Erfahrung. Der Tauchgang dauerte 20 Minuten.

Zurück an Bord der Southern Cross steuerten wir unseren Schlafplatz für heute Nacht an. Dieser liegt in einer Buch zwischen Whitsunday Island und Cook Island. Und hier gibt’s tatsächlich Internetempfang!

Insgesamt an Bord sind zwei Besatzungsmitglieder und zehn Gäste wovon die meisten Deutsche sind. Die Deutschen findet man einfach überall in Australien. 🙂

Uns steht hoffentlich eine angenehme erste Nacht bevor. Morgen früh geht es dann zum Whithaven Beach einem der zehn schönsten Strände der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.