Tag 38: Bowen – Guthalungra

20120604-215408.jpg

::: klein aber oho :::

Heute stand das kleine Städtchen Bowen auf unserem Programm. Die Stadt ist bekannt da hier ein Teil des Kinofilmes „Australia“ gedreht wurde. Dementsprechend trohnt am Hügel über der Stadt ganz stolz der Schriftzug „Bowenwood“.

Wie so oft fuhren wir zuerst das örtliche Visitor Centre an. Dort wird man immer mit den wichtigsten Informationen über den jeweiligen Ort und die Region versorgt. Man erhält immer eine Karte auf der einem die freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter alle interessanten Punkte vermerken.

Gut mit Infos ausgerüstet führen wir zuerst ans südöstliche Ende der Stadt zu einem Aussichtspunkt von wo aus man einen 360 Grad Ausblick über die Stadt, den Hafen und das Meer hatte (Bild).

20120604-222112.jpg

Dann fuhren wir weiter zur Horseshoe Bay. Dort schauten wir uns den kleinen aber feinen Strand sowie das Korallenriff und die letzten Inseln der Whitsundays von einem schönen Lookout an (oberes Bild).

Anschließend verbrachten wir den restlichen Nachmittag am Strand und genossen die Sonne.

Ein kleines Städtchen mit Charme dachten wir uns als wir Bowen am späten Nachmittag verließen und weiter auf dem Highway 1 in Richtung Townsville fuhren. Auf unserer Fahrt erlebten wir einen der schönsten Sonnenuntergänge seit langem. Die tiefstehende Sonne strahlte in einem starken orangenen Licht auf die rote Buschlandschaft und hüllte alles in eine warme und angenehme Farbe.

Und gleich nachdem die Sonne untergegangen war erschien der Vollmond hinter den Bergengipfeln. Wie schön die Natur doch sein kann.

Die Nacht verbrachten wir auf einem
offiziellen Platz auf dem man seinen Camper für maximal 20 Stunden kostenlos abstellen darf. Dieser lag neben einer Tankstelle am Highway 1. Mit uns standen noch etwa zehn weitere Camper dort.

Tagesleistung: 89 Kilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.