Tag 40: Townsville – Magnetic Island

20120606-222347.jpg

::: magnetisch :::

Willkommen auf Magnetic Island, deren Namen auf James Cook zurückzuführen ist der 1770 an dieser Insel vorbeisegelte und plötzlich sein Kompass verrückt spielte. Dadurch dachte er das die Insel aus magnetithaltigem Gestein wäre und gab ihr den Namen Magnetic Island. Bis heute weiß man nicht warum sein Kompass verrückt spielte denn auf der Insel ist nichts magnetithaltiges zu finden. Die Felsen bestehen aus Granit.

Magnetic Island liegt vor Townsville und ist etwa 50 qkm groß. Die Aborigines nennen sie „Yunbenun“. Heute leben hier etwas mehr als 2.500 Einwohner.

Wir kamen nach 35minütiger Fährfahrt auf der Insel an. Bevor wir diese jedoch weiter erkunden konnten gab es in Nelly Bay direkt am Strand wieder eines unserer üppigen Frühstücksorgien. Wie bereits schon erwähnt – Frühstück ist unsere wichtigste Mahlzeit des Tages.

Dann fuhren wir am frühen Nachmittag nach Horseshoe Bay zu unserem
Campingplatz. Dort stellten wir unseren Camper Mopsi ab und machten uns zu Fuß auf in Richtung Strand. Von dort aus ging es direkt zu einem sehr schönen Bushwalk (Bild oben) bei dem wir an schönen kleinen Strändchen vorbeikamen die nur über diesen Bushwalk zu erreichen sind (Bild: Balding Bay).

20120606-224027.jpg

Über Stock und Stein ging es entlang der Ostküste im Norden der Insel. Die Sonne strahlte uns heute mal wieder den ganzen Tag an und brachte uns ganz schön ins Schwitzen. Doch der Walk war aller Mühen wert.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit erreichten wir dann wieder Horseshoe Bay. Auf unserem Weg zurück zum Campingplatz entdeckten zahlreiche kleine Wallabys (Agile Wallabys) die auf der Suche nach Futter nun unterwegs waren. Wallabys sind wie Kängurus, nur kleiner!

Nach dem Abendessen gabs dann noch ein paar Runden Rommé. Hier zogen mich die Mädels mal wieder kräftig über den Tisch.

Tagesleistung: 27 Kilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.