Tag 51: Cairns

20120617-233418.jpg

::: Findet Nemo :::

Heute Morgen ging es früh aus den Federn da wir um 7:30 Uhr bereits am Jachthafen von Cairns sein mussten.
Dort gingen wir an Bord der Ocean Freedom das uns raus zum Great Barrier Reef brachte. Im Preis inclusive waren Schnorcheln, die Fahrt mit einem Glasbodenboot über das Riff und sogar ein Tauchgang.

Das Great Barrier Reef, das 1981 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, erstreckt sich über 2.500 Kilometern. Darin befinden sich etwa 1.000 Inseln und 3.000 einzelne Riffe.

Nach einer kurzen Endeckungsfahrt im Glasbodenboot hieß es dann wie bei meinem ersten Tauchgang auf den Whitsundays wieder: Wetsuit an, Sauerstoffflasche, Gewichtgürtel, Flossen und Brille angeschnallt und aufgesetzt und ab ins Wasser!

Das Korallenriff hier draußen (Bild) ist wirklich noch beeindruckender als das auf den Whitsundays. Unzählige unterschiedliche Korallen und tausende von Fischen um uns herum. Die Sicht war super da das Wasser nicht aufgewühlt, türkisblau und glasklar war.

Am Nachmittag haben wir uns sogar nach einem Schnorchelgang für einen weiteren Tauchgang an anderer Stelle entschieden.

Highlights unserer Tauch- und Schnorchelgänge waren sicherlich das wir Nemo, den Clownfisch, gesehen haben. Des Weiteren haben wir auch noch Stachelrochen und sogar einen Weisspitzen-Riffhai gesehen.

Das Tauchen hat wie beim letzten Mal wieder sehr großen Spass gemacht. Diese Welt da unten ist einfach total anders und faszinierend.

Wieder zurück in Cairns liefen wir auf unserem Weg zurück zum Auto an zahlreichen kleinen Läden vorbei. Unter Anderem auch an einem der sich auf Digeridoos spezialisiert hat. Der freundliche Besitzer gab uns zuerst mal einen kostenlosen Kurs wie man aus diesem Instrument der Aboriginees überhaupt einen Ton heraus bekommt (Bild).

20120618-001219.jpg

Gar nicht so einfach aber mit etwas Übung geht das schon. Wir konnten alle Instrumente im Laden einfach ausprobieren. Dabei mussten wir feststellen das, je besser der Ton und der Sound, desto teurer ist das Instrument das bis zu $600 betragen kann.

Auch auf dem Nightmarket von Cairns haben wir vorbeigeschaut.

So kamen wir etwas später als geplant wieder zu unserem Campingplatz zurück.

Tagesleistung: 10 Kilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.