Whale Watching

Endlich habe ich es getan! Nachdem ich die letzten zwei Wochen ständig den Wetterbericht verfolgt habe um die besten Vorraussetzungen zu haben war es gestern endlich soweit – meine erste Whale Watching Tour!

Wie bereits berichtet ziehen gerade die Buckelwale (=Humpback) an der Küste Australiens vorbei. Diese sind auf dem Weg nach Norden wo sie in ein paar Wochen ihre Kälber zur Welt bringen werden.

Am Dienstag Nachmittag ging ich im Hafen von Sydney an Bord der Ocean Dreaming II, eines der Boote die während dieser Jahreszeit nichts anderes tun als mehrmals täglich auf Walbeobachtung zu gehen.

Nach einer halben Stunde waren wir dann raus aus dem Hafen und etwa 1,5 Kilometer vor der Küste Sydneys auf der hohen See.

Es dauerte auch nicht lange als wir die ersten Fontänen von zwei ausgewachsenen Walen entdeckten bei der die Wale die ausgeatmete Atemluft durch ihr Blasloch drücken. Dann hängten wir uns an ihre Fersen und folgten ihnen parallel mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von 100 Metern.

Da die Tauchgänge der Beiden immer etwa neuen Minuten betrugen konnte man fast die Uhr danach stellen wann sie das nächste Mal wieder an der Oberfläche erscheinen werden. So sahen wir die Beiden zahlreiche Male. Dreimal sahen wir sogar den Schwanz, der vollständig aus dem Wasser ragte.

Beeindruckende Tiere diese Wale die zu den größten Säugetieren der Welt zäheln. Mit etwa 30 Tonnen und einer Länge von 18 Metern war jedes der Beiden Tiere genau so schwer wie unser vollbesetztes Boot – und das war kein kleines Boot!

Natürlich hatte ich meine Kamera dabei. Ein paar Schnappschüsse findet ihr wie immer indem ihr auf das obere Bild klickt.

Zusätzlich habe ich noch meine kleine gopro-Kamera auf meine Kamera montiert und somit auch noch ein paar bewegte Bilder machen können. Einen kleinen Zusammenschnitt findet ihr im unteren Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.